Aktuelles

Aktuelles zur Corona-Auffrischimpfung:

Wir führen (nach den Empfehlungen der STIKO) Corona-Auffrischimpfungen bei denen durch,

deren 2. Impfung 6 Monat zurückliegt und 

- die  70 Jahre und älter sind,

- die in Seniorenheimen wohnen oder arbeiten,

- bei Pflegepersonal und anderen Tätigen, die direkten Kontakt mit mehreren zu Pflegenden oder Personen mit einem erhöhten Risiko für schwere Covid-19 Verläufe haben

- bei Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem PatientInnenkonkakt

- bei Personen, die eine Immunschwäche haben oder Immunsupressiva nehmen.


Bitte melden Sie sich nur, wenn Sie zu einer der o.g. Personengruppen gehören. 

Uns ist bewußt, dass Herr Spahn die Auffrischimpfung 6 Monate nach der zweiten Coronaimpfung für alle anbietet, das jedoch überschreitet unsere Praxiskapazität bei Weitem. Wir sind nicht nur Impfzentrum, sondern müssen unserer Verpflichtung als Hausärztinnen nachkommen, führen zusätzlich die Grippeimpfaktion durch und machen Corona-Abstriche, die zahlenmäßig deutlich zugenommen haben. Coronaimpfungen können Sie im Gesundheitsamt durchführen lassen oder im Corona-Impfbus. Die Tage und Standorte, an denen der Impfbuss hält, finden sie hier: https://www.24rhein.de/koeln/koeln-coronavirus-impfung-mobil-angebot-termine-orte-ueberblick-informationen-90911083.html.



Grippeimpfung - jetzt Termine machen

Die Grippeimpfsaison beginnt Anfang Oktober. Auch in diesem Jahr ist es besonders wichtig, sich angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie gegen die Grippe (Influenza) impfen zu lassen. Die Impfempfehlung der STIKO gilt für Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen, alle Personen über 60, alle, die infolge chronischer Erkrankungen gefährdet sind, Schwangere ab dem 2. Trimenon (bei gesundheitlicher Gefährdung ab dem 1. Trimenon) und Personen, die aufgrund ihrer Berufstätigkeit ein erhöhtes Risiko haben. Verimpft wird, wie letztes Jahr auch schon, der Vierfachimpfstoff. Neu ist, dass Personen ab 60 mit einem neuen Hochdosisimpftstoff mit erhöhter Impfeffektivität geimpft werden können und sollen. Das ist kein Muss, wir werden mit Ihnen über Vor- und Nachteile sprechen. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/01_21.pdf?__blob=publicationFile


Wir führen Coronaimpfungen durch: 

- bei Erwachsenen (ab 18)

- bei Schwangeren ab dem 2. Trimenon und Stillenden

- bei Genesenen (6 Monate nach durchgemachter und durch positiven PCR nachgewiesener Covid-19 Erkrankung)

- als Auffrischimpfung 6 Monate nach der 2. Coronaimpfung bei Personen mit einer Immunschwäche oder unter immunsuppressiver Therapie

Covid-19-Impfempfehlungen der STIKO: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/39_21.pdf?__blob=publicationFile

- als Auffrischimpfung mind. 4 Wochen nach der Coronaimpfung mit der Covid-19 Vaccine Janssen (Cilag/Johnson & Johnson)

- als Auffrischimpfung 6 Monate nach der Coronaimpfung bei Personen, die 70 und älter sind, Bewohnern/innen und Betreuten in Pflegeeinrichtungen, deren enge Kontaktpersonen und das Pflegepersonal, Personal medizinischer Einrichtungen

Pressemitteilung der STIKO: https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-10-07.html


Wir verimpfen ausschließlich Comirnaty® von BioNtech/Pfizer. Der Abstand zwischen den ersten beiden  Comirnaty®-Impfungen sollte 3 - 6 Wochen betragen.

Bringen Sie bitte Ihr Impfbuch und Ihre Versichertenkarte zum Impftermin mit. Folgende Unterlagen können Sie vorab ausdrucken und ausgefüllt mitbringen: Aufklärungsmerkblätter, Anamnesebogen und Einverständniserklärung (klicken Sie auf die rot geschriebenen Worte, sie sind mit der jeweiligen Internetseite verlinkt). Dies ist jedoch keine Voraussetzung um geimpft zu werden, wir haben auch Exemplare für Sie in der Praxis.

Die Impfungen werden ins Impfbuch eingetragen (sollte keines vorhanden sein, bekommen Sie ein neues) und wir stellen Impfzertifikate aus, auch für Impfungen, die nicht von uns durchgeführt wurden, aber per Impfbescheinigung oder im Impfbuch nachgewiesen werden können. Bei Vorlage einer Bescheinigung der Stadt Köln über eine durchgemachte Corona-Erkrankung stellen wir  die entsprechenden Genesenenzertifikate aus. Die Zertifikate enthalten einen QR-Code, den man in die Corona-Warn-App und die CovPass-App einlesen kann.


Das Impfzentrum in Köln-Deutz ist geschlossen. Corona-Impfungen ab 12 Jahren werden von Kinderärzten angeboten, bitte informieren Sie sich dort.